Es hat noch freie Plätze (Stand 31.8.2020): First come, first serve!

Saisonmiete in der Traglufthalle (TLH) des TC Baar

A: Definitionen

Saison
Die TLH-Winter-Saison dauert vom:
Montag der Kalenderwoche 42 bis am Sonntag der KW 14.
Das Interclubtraining am Samstag findet 5 Mal während von KW 10 bis 14 statt.

Spielzeit
Die Prime Time (PT) dauert von Montag - Freitag, 17:00 - 21:00 Uhr.
Die Normalzeit (NZ) bezieht sich auf alle übrigen Stunden von Montag - Freitag 07:00 - 17:00 Uhr
und von 21:00 - 22:00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 07:00 - 22:00 Uhr.

Anmeldung unter www.tcbaar.ch
Beginn Anmeldung: Samstag, KW 32
Anmeldeschluss: Sonntag, Ende KW 35

Anmeldung Saisonmiete

 

NEU: Regeln Saisonmiete TLH TC Baar

B: Allgemeines

  1. Es können nur volle Stunden gebucht werden.
  2. Anmeldung für Vorjahresmieter: ausschliesslich über www.tcbaar.ch mit Nennung aller Gruppen-Teilnehmer (gilt auch für den Tennis Pro).
  3. Eine Person, die die Gruppe leitet, ist für die korrekte Anmeldung und die Zahlung verantwortlich. Eine Kontaktaufnahme erfolgt nur bei Unklarheiten. Bei erfolgreicher Saison-Stundenzuteilung wird die Rechnung zugestellt. Trifft die Zahlung nicht bis Anfangs KW 41 ein, können die Stunden weitervergeben werden.
  4. Vorjahresmieter geniessen ein Vorzugsrecht auf eine Single-Stunde oder zwei Doppel-Stunden.
  5. Jedem Spieler wird bei der Anmeldung eine prozentuale Teilnahme in seiner Spielgruppe (2 - 10 Personen) zugeordnet (100%, 75%, 50%, 25%). Diese Gewichtung drückt die Spielhäufigkeit der einzelnen SpielerInnen über die ganze Wintersaison im Vergleich zu den anderen Teilnehmern aus. Das Homepage-Modul errechnet die prozentuale Beteiligung jedes Gruppenteilnehmers. Diese Prozentzahl entspricht auch dem Kostenanteil in der Gruppe (ausser ev. bei Stunden mit dem Tennislehrer).
    Anmeldungs-Beispiele:
    • Zwei Spieler (evtl. Trainer und Schüler) mieten eine Stunde -> d.h. alle nehmen gleich viel teil, also zu 100 %.
    • Sechs Spieler mieten eine Stunde (oder ev. zwei zusammenhängende Stunden) und wechseln sich mit Doppel und Einzel so ab, dass alle Spieler über die ganze Saison gerechnet etwa gleich oft spielen -> jeder nimmt also zu 100 % teil.
    • Vier Spieler mieten eine Stunde. Zwei davon spielen jede Woche, die anderen Zwei nur jede zweite Woche (es wird dann Doppel gespielt) -> Die ersten Zwei nehmen zu 100 % teil, die anderen Zwei nur zu 50 %.
    • Ein Spieler mietet eine Stunde. Er spielt jede Woche abwechslungsweise mit einem von vier anderen Spielern Einzel -> Der mietende Spieler nimmt zu 100 % teil, die anderen Vier nur je zu 25 %.
    • Neun Spieler in einer Gruppe mieten zwei Plätze nebeneinander. Der Gruppenchef macht einen Ablösungsplan mit Einzel und Doppel, wobei er berücksichtigt, dass ein Spieler nur etwa halb so viele Stunden wie die anderen Spieler teilnehmen will. Diesem Spieler wird 50% Teilnahme zugeordnet. Ein anderer Spieler beschränkt seine Spielhäufigkeit auf etwa einen Viertel der voll teilnehmenden Spieler, ihm wird eine Teilnahme von 25 % zugeordnet.
  6. Anmeldung von neu interessierten Saisonmietern: Vor Beginn der TLH-Saison kann keine Tabelle mit freien Stunden veröffentlicht werden, da zuerst alle Anmeldungen eingegangen sein müssen. Wir bitten Interessenten, sich als Einzelpersonen oder in kleinen Gruppen mit Angabe des gewünschten Spieltages und der Spielzeit per e-mail über traglufthalle@tcbaar.ch zu bewerben. Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund des beschränkten Angebotes keine Garantie für die Zuteilung von Stunden besteht. Nach Ablauf der Anmeldefrist werden die Interessenten benachrichtigt.
  7. Interessenten für die Saisonmiete werden erfasst und sofern keine gewünschte oder gar keine Spielzeit zugeteilt werden kann, auf eine Warteliste gesetzt und bei frei werdenden Plätzen kontaktiert.
  8. Wenn Stunden im Vorzugsrecht abgetreten werden, entscheidet der Vorstand oder die eingesetzte verantwortliche Person über die weitere Vermietung aufgrund der Warteliste.
  9. Wenn Paarungen oder Gruppen von SpielerInnen sich umformen und Uneinigkeit herrscht, entscheidet der Vorstand.
  10. Es dürfen keine Nichtspieler angemeldet werden, die quasi Ihr ehemaliges Vorzugsrecht oder ihr freies Kontingent "zur Verfügung stellen".
  11. In Ausnahmefällen dürfen nicht angemeldete Ersatz-SpielerInnen temporär einspringen.
  12. Die Anzahl von Saison-Spielstunden aller Spieler und Spielerinnen in der Prime Time und der Normalzeit wird erfasst und ausgewertet um allfällige Übernützung zu erkennen.
  13. Wenn die Nachfrage das Angebot der Saisonstunden übersteigt, werden vorerst die Interessenten berücksichtigt, die noch nirgends eingeteilt sind und zudem in der Priorität:
    aktive Mitglieder - Junioren - Schüler - Passivmitglieder - Nichtmitglieder des TC Baar - Nichtmitglieder Kanton Zug - ausserkantonale Nichtmitglieder.
  14. Bei regelwidrigem Verhalten trifft der Vorstand geeignete Massnahmen.
  15. Der Vorstand behält sich vor, bei grosser Nachfrage oder ungerechter Verteilung die Regeln anzupassen.

 

C: Saisonmiete in der Prime Time (PT) Mo Fr 17:00 - 21:00

  1. In der Prime Time dürfen sich explizit nur aktive Clubmitglieder anmelden (keine Junioren), unabhängig von der Gruppengrösse. Temporäre Ausnahmen können allenfalls von 17:00 -18:00 und von Jahr zu Jahr neu beurteilt werden.
  2. Pensionierte und nicht berufstätige aktive Clubmitglieder sollen nicht in der Prime Time spielen.
  3. Der Tennis Pro darf in der Prime Time nur aktive Clubmitglieder trainieren und ist verpflichtet, alle TeilnehmerInnen einzeln mit Namen zu melden.
  4. Der Vorstand entscheidet jährlich, wie viele Stunden in der Prime Time dem Tennis Pro zur Verfügung gestellt werden.
  5. Die maximale Spielberechtigung (Kontingent) pro aktivem Clubmitglied in der Prime Time ist begrenzt auf - 1 Single Stunde oder
    - 2 Doppel Stunden (4 Personen während 2 Stunden)
    Stunden beim Tennis Pro unterliegen dieser Regelung ebenso und werden mitgezählt.
    Beispiele zur Reduktion der Spielhäufigkeit (Übernützer):
    • Zwei Einzel-SpielerInnen vergrössern ihre Gruppe um zwei weitere Mitglieder und spielen nur jede 2. Woche. Somit können sie noch in einer zweiten Gruppe eine Stunde Doppel mitspielen.
    • Gruppen von 4 Personen, gebucht auf 2 Plätzen, verdoppeln ihre Mitgliederzahl oder fusionieren mit einer anderen Gruppe und spielen z.B. nur jede 2. Woche.
  6. Falls mangels Nachfrage, Stunden in der Prime Time (z.B. 17:00 - 18:00) ausnahmsweise temporär an Mitglieder mit ausgeschöpftem Kontingent oder an Auswärtige vergeben werden, begründet dies kein Vorzugsrecht für das Folgejahr und die Situation wird von Jahr zu Jahr neu beurteilt.

 

D: Saisonmiete in der Normalzeit (NZ)

  1. In der Normalzeit dürfen sich alle Interessenten melden. Siehe Punkt 11 unter "Allgemeines".
  2. Bei grosser Nachfrage erfolgt die Zuteilung in Berücksichtigung der Auswertung von angemeldeten SpielerInnen im Vorzugsrecht und der oben erwähnten Priorität.